Dienstag, 05.03.2024 11:11 Uhr

„Das Haus am Meeresufer“ von Josephine Nicolas

Verantwortlicher Autor: Gerd Kaap Nizza/Berlin, 24.01.2024, 11:51 Uhr
Presse-Ressort von: John M. Bericht 6378x gelesen
Meeresufer
Meeresufer  Bild: John M.

Nizza/Berlin [ENA] „Das Haus am Meeresufer“ von Josephine Nicolas E. Grays Villa E.1027 Eine Rezension „Ein Haus ist eine Maschine zum Wohnen ...“, ein bemerkenswertes Zitat aus dem im DuMont Buchverlag Köln Juni 2023 neu erschienenen Roman, der wie ihr Erfolgsroman "Tage mit Gatsby" wissenswertes beschreibt.

„Ein Haus ist eine Maschine zum Wohnen ...“, ein bemerkenswertes Zitat aus dem neu erschienenen Roman von Josephine Nicolas „Das Haus am Meeresufer“. Auf 378 Seiten, ergänzt um Epilog, Nachwort sowie einer umfassenden Bibliografie nimmt die Autorin den interessierten Leser mit auf eine belletristische Zeitreise in einen besonderen Moment der Architekturgeschichte. Die Handlung des Romans beschreibt die Ereignisse um die talentierte Architektin und Designerin Eileen Gray sowie die Entstehung der Villa E.1027. Einer Villa, die als außergewöhnliche Residenz an der französischen Riviera thront und ein Symbol der Revolution in der Architekturwelt des 20. Jahrhunderts darstellt.

Die Buchstabenkombination steht für eine besondere Bedeutung: E steht für Eileen, 10 für den zehnten Buchstaben im Alphabet (J) und 27 für den jeweils zweiten und siebten Buchstaben (B und G) – dies verweist auf ihre Beziehung zu ihrem Lebenspartner, dem berühmten Architekten und Schriftsteller Jean Badovici. Eileen Gray, geboren 1878, war eine bahnbrechende Künstlerin und Architektin ihrer Zeit. Ursprünglich aus Irland stammend, machte sie sich später in Frankreich einen Namen und wurde zu einer der einflussreichsten Figuren im Bereich des modernen Designs.

Eileen Gray war eine der wenigen Frauen in der damals von Männern dominierten Architekturwelt und ihre Villa war ein mutiger Schritt weg von den traditionellen Vorstellungen der Zeit. Ihr Werk zeigte, dass Architektur nicht durch Geschlecht, sondern durch kreative Vision definiert wird. Der Roman von Josephine Nicolas beschreibt die Erlebnisse von Eileen Gray und welchen Einfluss die neuen Bewegungen in der Architektur wie das Bauhaus von Walter Gropius oder die holländische De Stijl-Bewegung ausübten.

Neben den von der Architektur geprägten Inhalten gestattet der Roman ebenso einen Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse sowie die Lebensart jener Zeit. Heute dient die Villa E.1027 als Quelle der Inspiration für moderne Architekten und Designer auf der ganzen Welt. Ihr zeitloses Design und die harmonische Verbindung zwischen Innen- und Außenräumen sind immer noch relevant und prägen die zeitgenössische Architektur. „Das Haus am Meeresufer“ ist eine Inspirationsquelle nicht ausschließlich für Architekturliebhaber. Ein faszinierender und lesenswerter Roman. ISBN 978-3-8321-8215-1

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.